BAUMSCHUTZVERORDNUNG ERNEUT AUSGELEGT

Obwohl in der ersten Runde mehr als 200 Einwendungen gegen die Aushöhlung der Schutzstandards für die Potsdamer Bäume eingereicht
wurden, hat die Stadtverwaltung die vorgelegten Pläne nur unzureichend modifiziert. Das einzige wichtige Zugeständnis besteht darin, dass Bäume künftig ab 45 cm Stammumfang (bisher 30, geplant waren 60) geschützt werden sollen. Allerdings gilt das nicht für den Außenbereich und Flächen, für die kein Bebauungsplan gilt. Dort soll der Baumschutz erst ab 60 cm Stammumfang bestehen.

Weiterlesen

Mitmachen

Wenn Sie sich für die Mitarbeit bei DIE aNDERE interessieren, dann schreiben Sie uns!

DIE aNDERE
c/o Jan Wendt
Gutenbergstr. 60
14467 Potsdam

E-Mail: die.andere.potsdam@web.de

Sie können uns auch über facebook kontaktieren. HIER

Rettet die Potsdamer Bäume!

Die Mehrheit der Stadtverordneten plant mit der Novellierung der Baumschutzverordnung eine Aufweichung der bisherigen Schutzstandards für die Potsdamer Bäume.

Besonders gravierend sind folgende Veränderungen:

  1. Bäume sollen künftig nicht mehr ab einem Stammumfang von 30 cm, sondern erst ab 60 cm überhaupt geschützt sein.
  2. Die Baumschutzverordnung gilt nicht mehr für Bäume, die in öffentlichen Parkanlagen, innerhalb von Gartendenkmalen oder auf Friedhöfen wachsen.
  3. Auch Bäume, die dichter als 3 Meter zu Wohngebäuden stehen, sind schutzlos.

Alle diese Bäume sollen künftig ohne Antrag und Genehmigung gefällt werden, ohne dass eine Ersatzpflanzung oder eine Ausgleichszahlung verlangt wird. Nach unserer Einschätzung wird allein durch diese Neuregelungen die Zahl der geschützten Bäume mehr als halbiert.

Weiterlesen